Navigation

9. Dezember 2019

Prof. Dr. Peter Kenning zu „Verbraucherschutz und Digitalisierung“

Auf der 17. Jahrestagung Gewerblicher Rechtsschutz des Deutschen Anwaltsinstituts e.V. hat Professor Peter Kenning, der Vorsitzende des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen, zu Fragen an der Schnittstelle von Verbraucherschutz und Digitalisierung vorgetragen. Im Zentrum seines am 6. Dezember 2019 in Hamburg gehaltenen Vortrags standen die Verbrauchersicherheit im Internet of Things, die Personalisierung von Leistungen und Preisen, Veränderungen des verbraucherschützenden Informationsparadigmas und die Umrisse einer zu etablierenden Verbraucherinformatik.

Mit den in seinem Vortrag behandelten Themen hat Professor Kenning zentrale Vorhaben des Sachverständigenrats für Verbraucherfragen in Bezug genommen. Der Sachverständigenrat beabsichtigt, in seinem 2021 erscheinenden Gutachten zur Lage der Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland bei Fragen der IoT-Sicherheit einen Schwerpunkt zu setzen. Zu diesem Zweck hat er bereits eine Vielzahl an Gesprächen mit Expertinnen und Experten in diesem Bereich geführt. Die Potentiale einer Verbraucherinformatik, die sich wissenschaftlich fundiert und systematisch mit der Entwicklung von Informations- und Kommunikationssystemen für die Verbraucherinnen und Verbraucher befasst, soll Gegenstand einer selbständigen Stellungnahme des Sachverständigenrats werden. Die damit verbundene, etwaige Personalisierung von Verbraucherinformationen steht im Zentrum eines interdisziplinären Projekts, für dessen Durchführung der Sachverständigenrat mit ConPolicy – Institut für Verbraucherpolitik und Professor Dr. Christoph Busch (Universität Osnabrück) zusammenarbeitet. Chancen und Risiken der digitalen Personalisierung stehen nicht zuletzt auch im Zentrum der vom Sachverständigenrat ausgerichteten Veranstaltung „Digitialization in the Era of Personalization: Curse or Blessing for Consumer Policy?“ am 11. Dezember 2019, bei der Professor Cass Sunstein und Professor Omri Ben-Shahar vortragen werden.