Navigation

11. November 2021

Online-Konferenz „VERBRAUCHERFORSCHUNGSFORUM Boosting – Potenziale und Grenzen als Instrument der Verbraucherpolitik“ am 15. Dezember 2021

Am 15. Dezember 2021 von 14:00 bis 18:00 Uhr laden das Max-Planck-Institut für Bildungsforschung und das Institut für Verbraucherwissenschaften zur Online-Konferenz „Verbraucherforschungsforum Boosting“ ein. Inwieweit Boosting ein Ansatz zur Verbesserung der Entscheidungskompetenz von Verbraucher*innen sein kann, ist die zentrale Frage der Veranstaltung. Der Vorsitzende des SVRV, Prof. Peter Kenning, und Ratsmitglied Prof. Gert G. Wagner werden als Referenten die Veranstaltung begleiten.

Entscheidungsträger*innen berücksichtigen vermehrt Erkenntnisse aus den Verhaltenswissenschaften. Mit so genannten „Boosts“ als evidenzbasierte Informationsinterventionen können die Entscheidungs- und Selbstkontrollkompetenzen gesteigert und dabei die individuelle Entscheidungsautonomie gestärkt werden. Im Gegensatz zu Nudging wird also nicht direkt auf das Verhalten abgezielt, sondern es werden Wege identifiziert, um die fehlenden Kompetenzen zu fördern. Insofern stellen Boosts eine Form des lebenslangen außerschulischen Lernens dar.

Dieser Ansatz wird auf dem Verbraucherforschungsforum aus verschiedenen Perspektiven mit Vertreter*innen aus Wissenschaft, Politik und Gesellschaft vorgestellt sowie dessen Potenziale für die Verbraucherpolitik eingeordnet und reflektiert. Insbesondere vor dem Hintergrund der Covid-19-Pandemie und des steigenden Risikos von Naturgefahren jeglicher Art soll diskutiert werden, inwieweit der Boosting-Ansatz als unterstützendes Instrument bei der Kommunikation von Risiken und Gefahren hilfreich sein kann.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Programm. Eine Anmeldung ist hier möglich.