Navigation

Kommunikationsproblem Naturgefahren: Wie lassen sich Hochwasserrisiken transparent und verständlich darstellen?

Autoren: Mirjam A. Jenny, Nadine Fleischhut, 2019

In Anbetracht immer häufiger auftretender Extremwetterereignisse ist für die Bevölkerung eine adäquate Einschätzung des eigenen Naturgefahrenrisikos von wachsender Bedeutung. Nur wer das eigene Risiko kennt und versteht, ist grundsätzlich in die Lage versetzt, Schäden durch Naturgefahren vorzubeugen – sei es durch Abschluss einer Versicherung oder Ergreifen geeigneter präventiver Maßnahmen. Am Beispiel des Hochwasserrisikos macht die Studie jedoch deutlich, dass Laien ihr eigenes Risiko häufig falsch einschätzen. Aufbauend auf neuesten Erkenntnissen aus der Risikokommunikations-Forschung (Stichwort: Boosting) entwickeln die Autorinnen Entwürfe für Kommunikationstools, mithilfe derer sich Laien transparent und leicht verständlich über ihr individuelles Hochwasserrisiko informieren könnten.

Dokument herunterladen